..

Adressdaten

Automarkt Zimmer GmbH
Im Hasengarten 5
77815 Bühl

Telefon: 07223-83240     
Telefax: 07223-83204
automarkt-zimmer(at)t-online.de


Öffnungszeiten

Werkstatt

Mo. - Fr.  
08:00-12:00 Uhr

13:00-17:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung

Verkauf

Mo. - Fr.  
08:00-12:00 Uhr

13:00-17:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung

Lager

Mo. - Fr.  
08:00-12:00 Uhr

13:00-17:00 Uhr

Samstags nach Vereinbarung


Unsere Service für Ihr Auto

  • Kompletter Kundendienst an Ihrem Fahrzeug
  • TÜV und AU-Abnahme und vorfahren
  • Reifen-Service und Montage
  • Klimaanlage - Wartung und Instandsetzung
  • Windschutzscheiben-Austausch
  • Unfall-Instandsetzung
  • Fahrzeugpflege - Reinigen und polieren
  • Anhänger-Kupplung mit Einbau
  • Entsorgung von Altwagen
  • Gebrauchtwagen - An- und Verkauf
  • EU-Neuwagen-Verkauf

Aktuelles Detailansicht

< Unfälle auf der Autobahn: Im Sommer am häufigsten

Raststätten-Kunden klagen: Zu hohe Preise an Autobahnen

Drei von vier Bundesbürgern finden die Raststätten an deutschen Autobahnen zu teuer. In einer repräsentativen Umfrage des Kölner Meinungsforschungsinstituts YouGov erklärten 76 Prozent der Befragten, die Preise der Rastanlagen seien nicht angemessen.

YouGov hatte für die Deutsche Presse-Agentur zum Auftakt der Urlaubssaison mehr als 1.000 Menschen befragt.

Toilettengebühren zu hoch
Besonderes Ärgernis sind dabei die Toilettengebühren: 70 Cent für die Benutzung der sanitären Anlagen halten vier von fünf Befragten (80 Prozent) für zu viel. Frauen sind dabei mit 83 Prozent kritischer als Männer (77 Prozent). Nur gut die Hälfte der Befragten (52 Prozent) ist mit der Qualität der Raststätten insgesamt zufrieden. Aber nur jeder Vierte (25 Prozent) sucht regelmäßig alternative Pausenplätze abseits der Autobahnen.
 
Mit 29 Prozent fahren mehr Männer regelmäßig zum Rasten von der Autobahn ab als Frauen (21 Prozent). Insgesamt suchen fast zwei Drittel der Befragten (62 Prozent) zumindest manchmal Alternativen, nur jeder zehnte Befragte (10 Prozent) ist den Autobahnraststätten immer treu. Die Meinungsforscher hatten von Montag bis Mittwoch 1.060 Menschen über 16 Jahren aus ganz Deutschland befragt.

Pächter wehren sich
Die Pächter-Vereinigung UNIPAS hat sich gegen Kritik an den Preisen auf deutschen Autobahnraststätten zur Wehr gesetzt. "Wir haben marktgerechte Preise, die sich mit denen in Cafés oder Restaurants vergleichen lassen", sagte der UNIPAS-Vorsitzende Ronald Graetz am Donnerstag im westfälischen Minden. "Preise wie ein Imbiss oder eine Kantine machen wir nicht."
 
Das Preis-Leistungsverhältnis stimme nicht nur in Bezug auf Speisen und Getränke, sondern auch, wenn es um den Toilettenbesuch gehe. Der kostet an vielen deutschen Raststätten 70 Cent.
Gleichzeitig bekommt der WC-Gast einen Bon im Wert von 50 Cent, mit dem er sich in den Raststätten etwas kaufen kann. "Die 20 Cent Gebühr halten wir für zumutbar", sagte Graetz. "Schließlich haben wir die saubersten Toiletten Europas."